Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    also ich fahre noch den gutN altN 0W40 mobil1 newlife... wechsel sie nach ca. 8000KM
    & in der zwischenzeit verbraucht es 0,0L ÖL laut Navieinheit...
    Habe weder Öl ablagerungen noch irgendwelche spuren am Motor... Das Öl kommt genau so frisch Ab wie rein

    Kommentar


    • #32
      Ich bringe das Thema nochmal hoch, weil ich gerade durch Zufall auf einen Thread bei den Amis gestoßen bin.
      Hier habe ich z.B. von folgendem Beispiel gelesen:

      Originally Posted by rbaldwin28
      By the way the reason oil manufactures say not to use some oils in colder climates is because if the ambient air temp is 40 degrees in Alaska and you run a heavy weight oil it will be like molasses when you start that bitch up and will flow no where while your cam bearings grind down. Good luck to you guys running 10w60 in the N54 for daily driving even if nobody recomends it.
      Oh yea and I hope those of you who do run 10w60 are man enough to post if you walk your crank, spin a cam bearing or just blow out your oil pump seals so others know not to do it.
      I've been going on about the downsides of using a 10W-60 oil in the N54 for about a year now, but everytime I suggest it I get shot down in flames

      One year ago I ran TWS for three months... I ended up replacing the top breathing system (which is the head casing in its entirety as the breathers are moulded into the casing), damaged the turbo seals, suffered blowback on the overrun, blue smoke out of the exhausts, and an ill engine as a result.

      Pulled the engine apart, replaced the broken bits, kickstarted my turbo development plan as I had to get the turbos refurbed due to the leaking seals, carried out cylinder leakage tests, determined that I had a minor oil control ring problem, decided it was time to rebuild the engine properly.

      Consulted with Schirmer Racing and BMW Motorsport out in Germany - discovered the oil was largely to blame because there wasn't enough lubrication due to the higher viscosity. Flushed the rebuilt engine with new oil (Silkolene ProS 5W-40), got new turbos, and hey presto the engine was better than new.

      I'll never use TWS 10W-60 in this engine again.

      Incidentally, the engine has since been apart again for piston replacements and it was noted there had been no further degradation of the oil control rings.
      Ich hatte auch überlegt beim nächsten Wechsel auf 10W60 zu gehen. Klar ist auch, dass die Karren in Amiland weniger belastet sind als unsere.
      Da ich meinen 1er aber jeden Tag fahre, werde ich nicht auf 10W60 wechseln, sondern weiterhin 0w40 mobil1 oder 5w40 millers fahren.

      Insbesondere unser Öldruck ist auf eine bestimmte Viskosität ausgelegt und da dieser idR nicht erhöht wird, ist es für mich sinnvoll bei einem Daily Driver ein nicht zu dickflüssiges Öl zu fahren. Der Verschleiß ist beim Kaltstart des Motor am höchsten, hier möchte ich bestmögliche Schmierung haben und die gibt es mit dem 0w eher als mit 10w.
      Natürlich ist das 10W60 Temperaturstabiler und unsere Motoren laufen relativ heiß- allerdings bin ich trotz FBO auch auf der NOS nicht über 127 Grad Öltemp gekommen. Die erreicht man wohl auch mit der Stock Map auf dem Track, mit dem 0w40 fahre ich ggü. dem 0w30 schon ein etwas temperaturstabileres Öl. Daher denke ich, dass das ganze für mich und meinen Einsatzzweck ein guter Kompromiss ist.

      Ich denke ebenfalls, dass neben der Wahl des Öls noch viel viel wichtiger ist, das Öl regelmäßig zu wechseln.

      Gerne höre ich andere Meinung zu diesem Thema, auch wenn es nicht das leichteste ist.

      Kommentar


      • #33
        5w50 und fertig alles andere ist Triss wurde dir oft genug vorgekaut aber du hörst einfach nicht. 10w60 ist für Daily Driver der größte Müll den man nehmen kann... dann am besten Lagerschalen und Lader auf Reserve legen. Mit 0w40 gabs auch schon oft genug Vorfälle, dass die Lagerböcke der Nocken eingelaufen waren... kleines Bauteil aber große Kosten es wechseln zu lassen. Aber wie jedes mal, mir egal macht wie ihr wollt ^^.

        Kommentar


        • #34
          kannst dann das 5w50 auch für den daily betrieb und winter empfehlen?
          für mich stellt sich nämich die gleiche frage entweder 0w40 oder 5w50.

          Kommentar


          • #35
            Zitat von Bullet Beitrag anzeigen
            5w50 und fertig alles andere ist Triss wurde dir oft genug vorgekaut aber du hörst einfach nicht. 10w60 ist für Daily Driver der größte Müll den man nehmen kann... dann am besten Lagerschalen und Lader auf Reserve legen. Mit 0w40 gabs auch schon oft genug Vorfälle, dass die Lagerböcke der Nocken eingelaufen waren... kleines Bauteil aber große Kosten es wechseln zu lassen. Aber wie jedes mal, mir egal macht wie ihr wollt ^^.

            Ich merke grad, dass ich mich vertan hab und dachte ihr hättet mir immer 10w60 empfohlen.
            5w50 hatte ich bisher nicht aufm Schirm.

            Kommentar


            • #36
              fleX_88

              Ich fahre es daily seit rund 45tkm ohne Geräuschbildung oder sonstiges auch wie öfters erwähnt wurde ist Verbrauch zurück gegangen. Bin es auch im Winter gefahren, bis -25°C ist es eh flüssig.

              frontside0815

              10w60 würd ich nicht mal in einen Rasenmäher kippen geschweige den in ein M, weil es meiner Meinung nach der größte Unfug ist und für Ottonormalverbraucher 5w50 selbst im M aufer Rennstrecke reicht dann hören die Pleullagerprobleme wie von selbst auf ... und nein es ging bisher immer um 5w50 Mobil1

              Es hat nur keine Freigabe von BMW wegen dem hohem Zinkgehalt was die Kats leiden lässt (aber gut für den Motor ist)... aber das sollte wohl hier glaub ich keinen wirklich interessieren

              Kommentar


              • #37
                Dimi: Ihr empfehlt Mobil1 Peak Life 5W50 richtig? Nicht goldenes Logo (wie 0w40) sondern grau?
                Gestern nämlich fest gestellt, dass der Wechsel bald mal wieder fällig ist (9.000KM). Und dann teste ich nun mal das 5w50- bis zum Winter werde ich wohl nochmal wechseln, vielleicht gehe ich dann da wieder auf 0w40.

                Kommentar


                • #38
                  Ja 5w50 hat ein graues Etikett. Wozu willst du zich mal umölen?

                  Ich bleib beim Mobil1. Millers oder Castrol kommen nicht in Frage, weil beide den Motor zu rußen...
                  Zuletzt geändert von Bullet; 13.06.2016, 10:32.

                  Kommentar


                  • #39
                    danke für die plausible antowrt, damit kann man was anfangen!
                    ich werd dann auch mal umölen auf 5w50. unter -25°C wirds kaum werden.

                    Kommentar

                    Unconfigured Ad Widget

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X